5 gruselige Verlorene Bänder, die gefunden wurden

verlorene bänder
Bitte teilen und liken 🙂
0

5 gruselige Verlorene Bänder, die gefunden wurden.

Verlorene Bänder sind Videoaufnahmen eines Ereignisses, in dem die Person der Aufnahme ihre Kamera verloren haben und sie später von Behörden oder irgendwelchen Personen gefunden wurde. In dieser Liste sehen wir uns ein paar sehr gruselige Aufnahmen an die gefunden worden sind.

5. Kroatischer Stalker

Diese Aufnahme wurde angeblich,am 4.10.2015 , in Kroatien gefunden, es zeigt lediglich zwei Jugendliche die sich filmen.In dem Video erklärt der filmende Junge, dass die Kamera neu ist und sie diese Testen würden. Danach filmten die Jungs sich selbst, z.B. wie sie Parkourtricks machen, dann entdecken sie eine Schattengestalt. Sie dachten es sein ein Mann der Uriniert, jedoch kam der Mann nähre und sie konnten sehen das er einen Sack über dem Kopf hatte. Sie sprachen ihn an ,da sie dachten er sei betrunken, doch der Mann fing an sie zu jagen. Es wird vermutet, dass die Jungs vermisst werden und die Kamera von kroatischen Polizisten gefunden wurde, welche die Aufnahme veröffentlicht hat um die Jungs zu finden. Es wurde aber nie bewiesen.

4. Pennhurst Aufnahmen

Diese Aufnahmen sind nicht ganz so gruselig jedoch die Hintergrundgesichte schon. Bekannt als Pennhurst Staatsschule und Krankenhaus in Pennsylvanien ,wurde es am Anfang eigentlich als psychatrische Instetution für körperlich und geistlich Kranke eröffnet. In 1968 wurde es in einem Fernsehbericht namens ‚Leiden der kleinen Kinder‘ erwähnt in dem ein Reporter ins Krankenhaus ging und zeigte in welchen schrecklichen Umständen die Kinder lebten. In 1983 wurde veröffentlicht, dass Mitarbeiter täglich die Patienten missbrauchten. Dies führte zur Schließung des Krankenhauses in 1987, da die Umstände gegen das Verfassungsrecht für Patienten verstießen.

Das Gebäude steht bis heute noch und viele Leute besuchen es, da es als Ort der paranormalen Geschehnisse gilt. Diese Aufnahme wurde von zwei Collegestudenten, im Mai 2008 , aufgenommen und zeigt in was für einer schlechten Verfassung das Gebäude ist. Es gibt da auch seltsame Schriften an der Wand wie z.B ein Pentagramm. Die Aufnahmen sind wie gesagt nicht ganz so gruselig, jedoch wurde gesagt das die Kamera in der Nähe des Krankenhauses gefunden wurde und niemand etwas über den Aufenthaltsort oder das Schicksal der Studenten weiß. Es kann ja sein, dass sie die Kamera einfach verloren hatten, aber wer weiß.

3. Bjork Stalker Aufnahmen

Der Bjork Stalker, oder auch bekannt als Ricardo Lopez war ein amerikanischer Offizier der Schädlingsbekämpfung und war besessen vom isländischen Sänger Bjork, im Jahre 1993. Nachdem Ricardo von der Beziehung zwischen Bjork und der Künstlerin Goldie erfuhr wurde er eifersüchtig und wurde zunehmend wütend. Er hat sich dann vorgenommen zu versuchen Bjork umzubringen in dem er einen Briefbombe die mit Schwefelsäure angetrieben wurde , zu Bjorks Wohnung in London, schickte.

Nachdem er die Briefbombe an der Post abgegeben hatte ging er wiedernach Hause und beging Selbstmord. Monate davor nahm er ein Videotagebuch auf in dem er seine Absicht erklärte. “Mein Leben, meine Kunst, mein plan. Komfort erwarte ich wenn ich mit dir rede. Ich bin mein eigener Psychiater, du bist eine Kamera und ich bin Ricardo.“ Insgesamt gab es 11 zwei Stunden-Aufnahmen in dem er sein Wut und sein Hass gegenüber ihr aussprach. Seine einzige Lösung war es sie umzubringen. Es gibt auch eine Aufnahme in der er eine Briefbombe voll HIV infiziertem Blut baute, jedoch gab er diese Idee auf und erstellte eine mit Schwefelsäure. In der letzten Aufnahme zeigte er wie er die Bombe zur Post brachte, zuhause sich sein Gesicht anmalte, vor die Kamera mit Bjork Songs setze und sich das Leben nahm. Er schoss sich ,in seinem Apartment in Florida , in den Kopf. Er beging Selbstmord da er dachte das die Bombe Bjork töten würde und sie dann zusammen im Himmel sein würden. Sein Körper wurde paar Tage später gefunden da sich jemand über einen Verwesungsgeruch beschwerte. Nach dem die Polizei die Videos sah konnten sie die Bombe aufhalten. Bjork reagierte darauf hin und gab zu wegen diesem Ereignis sehr betrübt zu sein und hatte sogar Blumen an Ricardo’s Familie geschickt.

2. Pariser Katakomben

Die Katakomben in Paris bestehen aus einem Tunnelsystem unter Paris welches originell von den Römern vor tausenden Jahren erbaut wurde. Es wurde eigentlich als Bergwerk gedacht jedoch als im 18. Jahrhundert die Friedhöfe zu voll wurden, entschied die Residenz, die Verstorbenen in den Katakomben unter zu bringen. Das Tunnelsystem ist heute voll mit Skeletten. Die Tunnel strecken sich über 25km und Führungen werden geboten, aber man darf nur einen begrenzten Bereich besichtigen da man sich sonst schnell verläuft. Im Jahr 1955 wurde es verboten ohne offizielle Begleitung in die Katakomben zu gehen.

Vor vielen Jahren wurden eine Folge der ABC Familie in den Katakomben gedreht. Es wird gesagt ,dass der Clip in den 90’er Jahren gefunden wurde in dem ein Mann die Katakomben erkundete. Während er ca. 70m unter der Straße ist kann man hören das es ihm nicht mehr ganz gut geht und er anfängt schwer zu atmen. Er ging weiter und sah einige Zeichnungen an der Wand und sah auf einmal etwas seltsames was ihn erschreckte, er rannte weg und hatte seine Kamera fallen lassen die aber weiter aufzeichnete. Die Kamera wurde aber später gefunden jedoch ohne jegliche Spur von den Mann. Es ist unklar was er dort sah aber die Dokumentation meinte er könnte auf das Höllentor gestoßen sein.

1. Todes Taucher

Yuri Lupski war ein israelisch-russischer Tauchlehrer, er starb als er am 28.Aprill 2000 das Blue Hole, im Roten Meer erkundete. Das Blue Hole liegt in Dahab, Egypten es ist ein natürliches Sinkloch welches berüchtigt ist das Leben vieler Taucher zu rauben. Während er in 91m tiefe tauchte, erlitt er an einer Stickstoffnarkose welches normalerweise bei Tauchern unter 30m auftritt. Stickstoffnarkose ändert das Bewusstsein und tritt auf während man tief unter der Wasser ist und vermittelt das Gefühl der Trunkenheit. Weitere Symptome sind Beeinträchtigungen der Sinne, der Bewegung und Taubheit. Dies wird hervorgerufen durch bestimmte Gase in einer Druckgebiet. Während man unter 90m ist, ruft die Narkose Halluzinationen, Ohnmachtsanfällen, Euphorie und schnelle Depressionen welches zum Tod führt. Yuri hat den Tauchgang aufgenommen, auch wenn man den Todesmoment nicht sieht, sieht man die Momente in denen er schneller atmet und anfängt panisch zu sein. Man sieht Sandwolken als er sich hektisch bewegt und man hört wie die Luft seine Lungen aus stömt, er starb kurz danach.

Was haltet ihr von den 5 Verlorenen Bänder die gefunden wurden. Schreibt eure meinung in die Kommentare

Bitte teilen und liken 🙂
0

Bildquellen

  • 5 gruselige Verlorene Bänder, die gefunden wurden: Pixabay

Kommentar hinterlassen zu "5 gruselige Verlorene Bänder, die gefunden wurden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*