4 Einhörner, welche im echten Leben gesichtet und mit Kamera aufgenommen wurden

Einhörner
Bitte teilen und liken 🙂
0

4 Einhörner, welche im echten Leben gesichtet und mit Kamera aufgenommen wurden

Mythen und Erzählungen zufolge, gelten Einhörner als sanftmütige Tiere, welche zu perfekt sind, als dass sie wirklich existieren könnten. Die Beschreibungen ähneln sich alle, bis auf wenige Abweichungen. Sie sind reine Fabelwesen und ihr Erkennungsmerkmal ist ein Horn in der Mitte ihrer Stirn. Aber existieren sie tatsächlich nur in Geschichten? Wie können wir uns da so sicher sicher sein? Die ältesten Belege für Einhörner finden sich in Aufzeichnungen der Griechischen Geschichte und nicht etwa in Märchen. Bereits im Mittelalter, gab es immer wieder Augenzeugen, welche behaupteten Einhörner gesichtet zu haben. Im Folgenden zeigen wir euch 4 faszinierende Videos, auf welchen scheinbar echte Einhörner zu sehen sind.

4. Der Usbekische Wunderbulle

Die in den Griechischen Erzählungen auftauchenden Einhörner, entsprachen nicht wirklich der Vorstellung von ihnen, welche heutzutage weltweit verbreitet ist. Statt von einem strahlend weißem Pferd mit Flügeln, erzählte Aristoteles von einer einhörnigen Antilope. Wie auch die meisten anderen Griechischen Philosophen, ging auch er davon aus, dass sich der natürliche Lebensraum dieser merkwürdigen Geschöpfe in Indien befunden haben muss. Dieses Videomaterial, welches in Usbekistan, einem Land in Zentralasien, aufgenommen wurde, zeigt einen Bullen mit einem zusätzlichen, teufelsartigen Horn in der Mitte seiner Stirn. Um zu demonstrieren, dass es sich tatsächlich um ein echtes Horn handelt, ziehen die Männer im Video an dem Horn. Anscheinend ist es tatsächlich echt und keine Attrappe aus Plastik. Allerdings entspricht diese antike Auffassung einer ziegen- oder bullenartigen Kreatur mit nur einem oder sogar einem zusätzlichen Horn, nicht unseren modernen Vorstellungen eines Einhorns, wie wir es aus Kinderbüchern kennen. Es handelt sich um eine reine Spekulation der Griechen, darüber, was sich in den weiten Asiens verbergen könnte.

3. Es ist keine gruselige Tür, sondern ein beängstigendes Haus.

Diese, im Mai 2016 veröffentlichten Aufnahmen, zeigen ein Geschöpf, welches unseren modernen Vorstellungen eines Einhorns wesentlich näher kommen. Es sieht viel eher aus wie ein Pferd und wirkt auch wesentlich majestätischer, als ein Bulle oder eine Antilope. Aber der für dieses Videomaterial verantwortliche Youtuber „The Scary Door“, erntete harsche Kritik für seine ausufernde Eigenwerbung. Ungeachtet der Quelle und der Kritik um dieses Videomaterial, sind wir froh, dass es seinen Weg an die Öffentlichkeit gefunden hat. Denn jemand muss es schließlich gefilmt haben und dies ist wesentlich spannender, als nur von einem weiteren Augenzeugenbericht glauben schenken zu müssen. Was meint ihr, haltet ihr es für möglich, dass eine solche Kreatur tatsächlich auf unserem Planeten existieren könnte?

2. Die strahlende halb göttliche Variante eines Reittiers.

Anscheinend verspüren nicht alle Einhörner den Drang, sich irgendwo in der Wildnis zu verstecken und sich nur gelegentlich für verschwommene Aufnahmen zu zeigen. Bei den Maibaumfeierlichkeiten 2012 im Norden Marylands, USA, einer Veranstaltung für Hippies, Spiritualisten und Amerikanische Ureinwohner, geschah etwas, was man nicht jeden Tag zu sehen bekommt – Eine gute Fee erschien auf einem Einhorn. Auf welche Weise, die Fee ihr treues weißes Pferd in ein Einhorn verwandeln konnte, bleibt unbekannt. Nicht genug, dass das Horn wahrlich glaubhaft wirkt und das Geschöpf von geradezu seidener Anmut erfüllt zu sein scheint; es verhält sich Kindern gegenüber auch über die Maßen sanft und zutraulich. Ganz anders, als es die wilden Geschichten über Pegasus vermuten lassen würden.

1. Wenn du sie nicht findest, kreiere sie eben selbst.

Die Kalifornischen Zeitungen erhielten im Jahr 1980 Fotografien eines Einhorns mit einem etwa 30cm langen Horn, das auf einer nahegelegenen Farm aufgezogen wurde. Die Züchter Morning Glory und Otter G’Zell hatten ihr eigenes echtes Einhorn erfunden beziehungsweise gezüchtet. Sein Name war übrigens Lanzelot. Eigentlich war dieser Erfolg jedoch gar nichts Neues. Schon in den 1930er Jahren traten diese echten – wenn auch menschengemachten – Einhörner im Zirkus auf. Genauer gesagt im „Barnum and Bailey Circus“. Augenzeugen beschrieben Lanzelot als wahrlich märchenhaft: Spalthufe, ein seidener Schweif und ein goldenes Horn. Seine Beliebtheit führte dazu, dass Glory und G’Zell auch weiterhin elegante Einhörner züchteten.

Bitte teilen und liken 🙂
0

Bildquellen

  • 4 Einhörner, welche im echten Leben gesichtet und mit Kamera aufgenommen wurden: Pixabay

Kommentar hinterlassen zu "4 Einhörner, welche im echten Leben gesichtet und mit Kamera aufgenommen wurden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*